Top 5 RC Tips

Hier noch einige hilfreiche Tips für Realität´s Tests, damit du noch schneller luzide wirst.

Hier noch einige hilfreiche Tips für Realität´s Tests, damit du noch schneller luzide wirst.

Hier noch einige hilfreiche Tips, damit du noch schneller luzide wirst.

1) Mentale RC´s: Der mentale Part ist der wichtigere!

Es gibt mentale RC´s und physische RC´s. Bei den mentalen fragt man sich z.B.: Wo bin ich? Kenne ich den Ort? Kenne ich die Menschen? Sehen sie traumartig aus? Wie viel Uhr ist es? Wie kam ich hier her? Sind hier Traumzeichen zu finden? Und physische führt man aus, wie z.B.: Finger zählen, springen und versuchen zu fliegen, Nase zuhalten und versuchen zu atmen. Auch bei den physischen ist der mentale Part der wichtigere Part, also z.B. zu merken, dass man mehr Finger als in der Wachwirklichkeit hat oder zu merken, dass man fliegt und so bewusst werden, dass man träumt.

Die mentalen RC´s kannst du jederzeit unauffällig durchführen im Gegensatz zu den physischen und mit der Zeit kannst Du Dir angewöhnen, diese Art von Fragen in deinem Kopf kursieren zu lassen und so einen hohen Grad an Bewusstheit die ganze Zeit aufrecht zu erhalten.

2) Sorgfältige RC´s: Nimm Dir die Zeit, um deine RC´s sorgfältig zu machen!

Nimm deine RC´s ernst, nimm Dir Zeit und lass Dich dabei nicht unterbrechen. Oder lass Dir keine Ausrede einfallen lassen, warum Du sie gerade jetzt nicht ordentlich machst. Denn diese Ausreden wirst du auch im Traum haben und später wirst Du dich ärgern, weil Du die Chance zu einem luziden Traum verpasst hast. Wenn Du in der Wachwirklichkeit z.B. die Ausrede findest „Ich kann gerade keinen RC machen, weil ich spät dran bin / ich mich jetzt auf meine Arbeit konzentrieren muss / ich gerade keine Lust habe.“ Dann wirst du auch im Traum so reagieren: „Ich kann gerade keinen RC machen, weil ich gerade vor dem Mörder fliehe / meinem Vater hinterher laufe / ein riesiger Felsen auf mir liegt.“ Wenn Du glaubst, dass Du wirklich keine Zeit für einen RC hast, erinnere Dich daran, dass eine 5 Minuten Pause pro Stunde sehr produktionssteigernd ist – Also nimm Dir die Pause und mache RC´s!

3) Mehrere RC´s: Mache zur Sicherheit mehrere RC´s!

Es ist gut, mehrere RC´s zu machen, um so mehr du es genießt, RC´s zu machen, um so höher sind deine Chancen luzid zu werden. Und zweifel deine erste Reaktion oder die anderer an und prüfe mehrmals kritisch, ob du gerade im Traum oder in der Wachwirklichkeit bist. Es kann sein, dass ein RC nicht funktioniert und z.B. deine Hand genauso wie in der Wachwirklichkeit aussieht oder dein Umfeld keine Traumzeichen aufweist, oder auch, dass du zu schnell denkst „Ja, natürlich bin ich wach, wie komme ich auch darauf, dass Toiletten Wände haben sollten?“ oder jemand anderes wird dich überzeugen, dass Du wach bist: „Ich bin wieder in der Schule? Das ist doch sehr traumartig!“ Die Person neben Dir: „Nein, überhaupt nicht! Du unterrichtest nun hier.“ Du reagierst darauf: „Stimmt! Wie konnte ich das vergessen! Ich bin zu spät dran für meinen Unterrichtet! Ich muss los!“ und schon eilst du weiter und bleibst nicht-luzid.

4) Regelmäßige RC´s: 3 RC´s am Tag sind ein guter Start, aber nicht genug.

Gewöhne es Dir an RC´s regelmäßig zu machen. Du kannst mit 3 am Tag anfangen und dann langsam mehr machen. Ideal sind 2 RC´s pro Stunde. Du kannst Dir einen Alarm stellen, oder auf deinem Computer Erinnerungen erscheinen lassen oder auch den RC mit einer Routine verbinden. z.B. immer nach dem Aufstehen, vor dem Training oder vor dem  Essen. Du kannst Dir dazu auch diese Videos anschauen: Kontinuirliches Wachbewusstsein & Mein 6point RC. Vielleicht erscheint es Dir sehr aufwendig am Anfang, aber mit der Zeit wird es immer einfacher und Du wirst sehen, wie gut es tut, wenn man einen Überblick über den Tag behält, wenn man jede Stunde einen kleinen 3minütigen Besinnungs-RC einlegt.

5) Simple RC´s: Mache einfache und unauffällige RC´s, die Wach-Realität freundlich sind.

Achte darauf, dass deine RC´s Wach-Realität freundlich sind. D.h. sie sind unauffällig, so dass Du sie jeder Zeit machen kannst, auch in Anwesendheit von Menschen, die keine RC´s kennen. Es ist oft einfacher zu versuchen, unauffällig durch etwas durch zu greifen, als mit Sprüngen versuchen zu fliegen, während du in einer vollen Ubahn stehst. Um so einfacher der RC ist, um so eher wirst Du ihn auch in der Traum-Wirklichkeit machen, egal in welcher Situation Du dich befindest.

Kostenloser E-Mail Kurs

Bildschirmfoto_2015-10-12_um_10.32.14kleinerlinks_linkslll

Dieser kostenlose E-Mail Kurs dauert 2 Monate mit 12 E-Mails, die Dich durch die Basics leiten.

So kannst Du Dir selbstständig ein Basis Wissen zum luziden Träumen aneignen, um ganz unabhängig das luzide Träumen zu erlernen.

Powered by ConvertKit